Exponat 024 – Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Holzbuchdeckel aus dem Mittelalter

Aschaffenburg, vor 1390

Klicke für Infos:

Exponatbeschreibung 024: Holzbuchdeckel


Reste eines abgebrochenen hölzernen Buchdeckels aus dem späten Mittelalter. Der Holzbuchdeckel stammt aus einem umfangreichen Rechnungsbuch der Kammermeister des ehemaligen Kollegiatstifts St. Peter und Alexander (Aschaffenburg). Das mehrere hundert Seiten umfassende "Amtsbuch" beinhaltet die Rechnungseinträge der Jahre 1390 bis 1429. Solche hölzernen Buchdeckel waren in den mittelalterlichen "Schreibstuben" von Klöstern und Stiften keine Seltenheit. Man erkennt noch gut die Reste des Metallverschlusses des Buches. Gut sichtbar ist allerdings auch der konservatorisch schwierige Zustand des Objekts selbst. Das Stiftsarchiv ist der bedeutendste historische Altbestand am bayerischen Untermain. Die Bedeutung der Archivalien geht weit über die Region hinaus. Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg, Stiftsarchiv Nr. 4212.




Holziges Umweltstatement


Das Stadt- und Stiftsarchiv hat seit einiger Zeit seine Bemühungen um eine fachgerechte Lagerung und Konservierung seiner Archivalien verstärkt. Das Stiftsarchiv selbst steht dabei im Fokus: der Bestand ist konservatorisch teils stärker geschädigt. Diese Probleme werden aktuell durch umfangreiche Reinigungsmaßnahmen sowie Vorhaben zur Digitalisierung angegangen. Die fach- und umweltgerechte Verpackung der Archivalien soll zur dauerhaften Sicherung des gesamten Altbestands führen; auch klimatische Maßnahmen zählen hierzu. Somit kann das Archiv, dass letztlich über mehrere Kilometer Papier- und Pergamentunterlagen sowie andere Archivalienformate verfügt, seine "Schätze" nachhaltig auf die Zukunft vorbereiten.




Über uns


Das Stadt- und Stiftsarchiv ist eines der ältesten und größten Archive in Unterfranken. Aufgrund der Bestände sowie der historischen Rolle der Stadt Aschaffenburg als wichtiger Nebenresidenz der Mainzer Erzbischöfe kommt dem Archiv überregional eine bedeutende Rolle zu. Die Archivbestände und Sammlungen, darunter das Stiftsarchiv, werden von einer umfangreichen Landeskundlichen Bibliothek ergänzt. Das Stiftsarchiv selbst ist seit 80 Jahren eine Dauerleihgabe des Freistaats Bayern an die Stadt Aschaffenburg. Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg Wermbachstr. 15, Aschaffenburg 63739 Telefon: 06021 456105-0 E-Mail: stadtarchiv@aschaffenburg.de https://stadtarchiv-aschaffenburg.de





Wie gefallen Dir Exponat und Vermittlung? Hast Du Fragen oder Anregungen?